Agricultural Solutions
Kultur Getreide BASF Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Kontakt

Ackerfuchsschwanz und Windhalm breiten sich aus

Ungräser in Getreide wirksam bekämpfen

Die Verungrasung in Deutschland nimmt immer weiter zu. Gleichzeitig ist eine Zunahme von resistenten Biotypen festzustellen. Ackerfuchsschwanz und Windhalm sind die Ungräser, die am häufigsten von Resistenzen betroffen sind. Eine ernstzunehmende Problematik. Um diese Ungräser wirkungsvoll zu bekämpfen, bedarf es zuverlässiger Lösungen.

Die Relevanz von Ackerfuchsschwanz und Windhalm ist in Deutschland regional unterschiedlich:

Zunahme des Samenpotenzials im Boden

Ackerfuchsschwanz und Windhalm produzieren erhebliche Samenmengen. Die Kreisgraphik zeigt exemplarisch am Beispiel Ackerfuchsschwanz, dass eine umfassende Bekämpfung im Herbst und Frühjahr von insgesamt 98 % erforderlich ist, um eine Auffrischung des Samenvorrates im Boden zu verhindern.
Insbesondere im Herbst muss die Basis geschaffen und eine höchst effektive Bekämpfung angestrebt werden. Passiert das nicht, kann es zu erheblichen Ertragsminderungen kommen. Schon 100 Ähren bzw. Rispen je m² können zu Ertragsverlusten von 10 bis 20 % führen, was einen monetären Verlust von ca. 300 €/ha bedeutet. Für die Preiskalkulation wurde ein Preis von 16,6 €/dz B-Weizen sowie ein Ertrag von 95 dz/ha angenommen.

Wann und wo sind Ackerfuchsschwanz und Windhalm zu finden?

 AckerfuchsschwanzWindhalm
KeimungMeist Herbst
aus bis zu 8 cm
Meist Herbst
0,5 cm (Flachkeimer)
Vermehrung300 - 400 Samen / Pflanze1.000 - 10.000 Samen / Pflanze
Überlebensfähigkeit der Samen3 - 8 Jahre im Boden1 - 3 Jahre im Boden
wirtschaftliche Schadschwelle5 - 30 Pflanzen / m²5 - 30 Pflanzen / m²
VorkommenBevorzugt schwere BödenBevorzugt leichte Böden
Picona® & Cadou® SC

Picona® & Cadou® SC

Die neue Herbizid-Kombination zur Bekämpfung von Ungräsern und Unkräutern in Wintergetreide.

Zur Produktseite
Malibu®

Malibu®

Das hochwirksame Getreideherbizid gegen Ungräser und Unkräuter für den Herbst.

Zur Produktseite
Oben