Agricultural Solutions
Kultur Getreide BASF Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Kontakt

Anwendung von Wachstumsreglern

Die richtige Menge ist entscheidend

Die Wirkung von Wachstumsreglern ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig. Pflanzenbauliche Parameter, Standort- sowie Sorteneigenschaften, und auch die Witterung sind entscheidend. Um mit einem Wachstumsreglereinsatz das Ertragspotenzial unter den gegebenen Bedingungen optimal abzusichern, ist zum einen Fingerspitzengefühl gefragt, zum anderen Flexibilität und Sicherheit seitens des Produkts.

Der Einsatzzeitpunkt des Wachstumsreglers ist entscheidend

Einige Wachstumsregler brauchen warmes und sonniges Wetter, um ihre Wirkung im Bestand voll entwickeln zu können. Der Hauptanwendungszeitraum für Wachstumsregler beginnt bereits Anfang April – was bei niedrigen Temperaturen unter Umständen eine Herausforderung darstellt. Durch die Wirkstoffkombinationen in Prodax® und Medax® Top bieten diese Produkte eine flexible Wirkungssicherheit bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen. Das Prohexadion ist bereits bei niedrigen Temperaturen und unabhängig von der Sonneneinstrahlung wirksam. Das Trinexapac in Prodax® liefert daneben eine langanhaltende Dauerwirkung. Prodax® eignet sich daher vor allem für die frühen Anwendungen, in denen eine sofortige und langanhaltende Wirkung benötigt wird. Medax® Top hat sich durch seine sichere Sofortwirkung durch die Kombination der Wirkstoffe Mepiquatchlorid und Prohexadion vor allem in den späteren Einsatzterminen bewährt gemacht.

Auch die Sonneneinstrahlung spielt eine Rolle

Andere Wachstumsregler benötigen zum Teil intensive Sonneneinstrahlung, um ihre Wirkung entfalten zu können. Erst die Sonnenenergie sorgt dabei für die „Aktivierung“ des Wirkstoffs in der Pflanze. So wird z.B. Trinexapac-ethyl innerhalb der Pflanze durch den pflanzlichen Stoffwechsel in die aktive Form überführt. Um den Pflanzenstoffwechsel und damit die Aktivierung zu starten, sind entsprechend wüchsige Bedingungen – warm und sonnig – notwendig. Das Prohexadion-Calcium in Prodax® und Medax® Top wird unabhängig von Temperatur und Sonneneinstrahlung bereits beim Anmischen mit Wasser im Spritztank aktiviert. Das Ammoniumsulfat – in Prodax® in der Formulierung bereits enthalten, bei Medax® Top als Turbo beigemischt – unterstützt die Aktivierung des Wirkstoffes zudem. Bei kühlen Temperaturen und bedecktem Himmel zeigen Prodax® und Medax® Top ganz klar ihre Vorteile gegenüber anderen Wachstumsreglern. Durch die gute Verträglichkeit in Kombination mit Herbiziden und Fungiziden kann die erste Wachstumsreglermaßnahme effizient in die bestehenden Arbeitsabläufe im Betrieb integriert werden und eine solide Basis für einen optimalen Ertrag gelegt werden.

Prodax®

Prodax®

Der Wachstumsregler für Ihr Getreide. Flexibel und sicher bei jedem Wetter.

Prodax®
Medax® Top

Medax® Top

Der Wachstumsregler für gleichmäßige Einkürzung und hohe Erträge.

Medax® Top
Oben