Agricultural Solutions
Kulturen BASF Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Lupinen

(Lupinus)

Die mehrjährige Pflanze gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Lupinen gibt es als Gemüsepflanze, Futterpflanze, Zierpflanze und Wildpflanze und ist vom Nährstoffgehalt vergleichbar mit anderen Hülsenfrüchten.

Man unterscheidet gerade für den Anbau hauptsächlich:

  • Weiße Lupine
  • Blaue oder Schmalblättrige Lupine
  • Gelbe Lupine
  • Anden-Lupine (Südamerika)

Verwendung:

Als Gründüngung, als Futterpflanze, als Lebensmittel:
Lupinensamen enthalten hochwertiges Eiweiß, das als Ersatz für importiertes Soja im Viehfutter eingesetzt wird. Auch als Lebensmittel z.B. werden die Samen weiterverarbeitet. Als Lupinenmehl und Lupinenmilch haben sie ihren Platz in der vegetarischen Ernährung. Durch die Züchtung von Sorten mit wesentlich geringeren Anteilen an Bitterstoffen und Giftstoffen (sogenannten „Süßlupinen“) ist ein nachhaltiger Beitrag geleistet für Milch- und Fleischersatzprodukte.

Wichtigste Krankheiten, Schädlinge und Ungräser:

  • Blattschüttekrankheit
  • Braunfleckenkrankheit
  • Brennfleckenkrankheit
  • Pilzliche Weichfäule
  • Schwarze Wurzelfäule
  • Bllattrandkäfer
  • Lupinenblattlaus

Herausforderungen im Anbau:

Um einen qualitativ guten Ertrag zu erzielen, ist ein effektiver Pflanzenschutz im Leguminosenanbau unabdingbar. So vielfältig die Leguminosenkulturen sind, so vielfältig sind auch die Bedrohungen durch Unkräuter, Pilzkrankheiten und Schädlinge.

Diese Faktoren gefährden das Ertragspotenzial der Kulturpflanzen. BASF bietet eine Vielzahl an Lösungen im Bereich Fungizide, Herbizide und Insektizide an, die einen effizienten und nachhaltigen Anbau ermöglichen.

Oben