Agricultural Solutions
Mais BASF Agricultural Solutions Deutschland
Landwirtschaft

Kontakt

Hirsen in Mais

Ein Problem auf dem Vormarsch

Hirsen stellen eine ernstzunehmende Gefahr im Mais-Anbau dar, weil sie schwer bekämpfbar sind und sich stark verbreiten. Egal, ob Hühnerhirse, Borstenhirse, Fingerhirse, Rispenhirse oder andere Hirse-Arten - alle wirken sich negativ auf Ihren Mais-Anbau aus. Die Folge sind Ertragsausfälle, eine Verschlechterung der Silage-Qualität sowie eine Anreicherung von Hirse-Samen im Boden. Trotzdem werden die verschiedenen Hirse-Arten mit ihrem immensen Schadpotenzial immer noch unterschätzt.

Empfehlung

Hirsen sind von Anfang an starke Konkurrenten um Wasser und Nährstoffe. Selbst wenn Hirsen erst 6 Wochen nach der Herbizidbehandlung wieder auflaufen, haben diese immer noch eine negative Auswirkung auf den Maisertrag. Ein Herbizid mit einer sicheren und vor allem dauerhaften Bodenwirkung ist auf Hirsestandorten somit ein Muss!

Spectrum® Gold Duo-Pack

Spectrum® Gold Duo-Pack

Universal-Herbizid gegen Unkrauthirsen, einjährige Unkräuter wie Storchschnabel und spät keimende Unkrauthirsen und Nachtschatten.

Zum Produkt
Oben