Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Kontakt

InVigor® – InV1035

Saatgut

Der Vitale

InV1035 ist eine neue vielversprechende Hybride mit besten Anbaueigenschaften. Optisch gibt sie sich recht unscheinbar, umso mehr glänzt InV1035 mit sehr hohen Kornerträgen. Die Rlm7-Phomaresistenz, die gute Verticillium-Toleranz und eine gute Schotenplatzfestigkeit runden das Sortenprofil ab. In den BASF-Sortenversuchen 2017/18 hat sie flächendeckend überzeugt, trotz der widrigen Bedingungen. Sie wird aktuell im EU1-Sortenversuch geprüft.

Vorteile

  • Hoher Kornertrag
  • Gute Verticillium-Toleranz
  • Rlm7-Phomaresistenz
  • gute Standfestigkeit

Aktion 4 gewinnt

Zusätzlich 100.000 keimfähige Körner gratis

In jedem InVigor® Saatgut-Sack sind 1,6 Mio. keimfähige Körner zum Preis einer regulären Verkaufseinheit (1,5 Mio. keimfähige Körner) enthalten. Im Einführungsjahr bieten wir unsere gesamten InVigor®-Hybridrapssorten in der Aktion „4 gewinnt“ an.

Was beinhaltet 4 gewinnt?

Dabei wird jede Einheit zusätzlich 100.000 keimfähige Körner gratis enthalten, unabhängig von der Sorte und Beize.

Warum 4 gewinnt?

Nach zuletzt drei schwierigen Rapsanbaujahren möchten wir mit der Aktion für Landwirte einen kleinen Beitrag zu einer erfolgreichen Rapsernte 2020 leisten.

Verpackungsgröße

  • 1,5 Mio. keimfähige Körner (TMTD + DMM + Integral Pro)

TMTD (Thiram) bekämpft Auflaufkrankheiten im Raps.

DMM (Dimethomorph) ist gegen Falscher Mehltau zugelassen. Späte Aussaaten, nasskalte Witterung oder eine verhaltene Vorwinterentwicklung bergen häufig das Risiko eines Befalls des Bestandes mit Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica). Pflanzenverluste und mangelhafte Bestandsentwicklung können die Folge sein. Eine Zusatzbeizung mit DMM wirkt dem entgegen. Des Weiteren fördert DMM die Jugendentwicklung der Pflanzen.

Integral Pro ist ein biologisches Beizmittel mit dem Wirkstoff Bacillus amyloliquefaciens Stamm MBI 600, das die pflanzeneigenen Abwehrmechanismen stärkt. Es hat eine gute Wirkung gegen Frühbefall durch die Erreger der Wurzelhals- und Stängelfäule (Leptosphaeria maculans). Außerdem kann bei leichtem bis mittlerem Befall ein verminderter Blattfraß durch den Erdfloh sowie ein reduzierter Besatz mit dessen Larven beobachtet werden.

Änderungen vorbehalten. Für weitere Informationen zu den jeweiligen Beizprodukten kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Zulassungsinhaber bzw. Vertriebsfirmen.

Sortenpass

ParameterBewertung
Kornertraghoch bis sehr hoch
Ölgehaltmittel bis hoch
Ölertraghoch bis sehr hoch
Pflanzenlängemittel
Tausendkornmasseniedrig bis mittel
Entwicklung vor Wintermittel
Neigung zu Auswinterungmittel
Neigung zu Lagergering
Anfälligkeit für Phomagering bis mittel
Anfälligkeit für Sclerotiniamittel
Reifeverzögerung des Strohsmittel
Blühbeginnfrüh
Reifemittel

Quelle: Züchtereinstufung, Stand Herbst 2018

Anbauempfehlung

Standorteignung

Aufgrund der geringen Krankheitsanfälligkeit eignet sich InV1035 sehr gut in Regionen mit einer engen Rapsfruchtfolge. Die Hybride kann auf allen Rapsstandorten angebaut werden.

Saatzeit

InV1035 eignet sich besonders gut für den Einsatz in der Normalsaat. Spätere Saattermine sind bei guten Aussaatbedingungen ebenfalls möglich.

Mulchsaat

InV1035 ist auch für Mulchsaaten geeignet. Generell sollte bei Mulchsaaten im Raps auf eine ausreichend tiefe Bodenlockerung geachtet und eine nasse Bestellung vermieden werden.

Ablagetiefe

1 - 3 cm tief, in ein feinkrümeliges und gut abgesetztes Saatbett.

Aussaatstärke*

Frühsaat: 40 keimfähige Körner/m2

Normalsaat: 45 keimfähige Körner/m2

Spätsaat: 50 keimfähige Körner/m2

*Bei den angegebenen Aussaatstärken handelt es sich um Orientierungswerte. Die standortspezifischen Gegebenheiten und aktuellen Witterungsverhältnisse sollten unbedingt berücksichtigt werden.

Düngung

Ortsüblich zu Raps. Keine Einschränkung bei organischer Düngung.

Allgemeine Information

Name InVigor® – InV1035
Formulierung
Wirkstoffe
 Wir ❤ Raps

Wir ❤ Raps

100 % Leidenschaft für eine Kultur mit Perspektive.

Mehr erfahren
Oben