Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Diadem®

Fungizid zur Bekämpfung von Cercospora-Blattfleckenkrankheit (Cercospora beticola) in Zuckerrüben

Vorteile

  • Diadem® zeichnet sich als Kombinationsprodukt durch ein breites Wirkungsspektrum gegen die wichtigsten pilzlichen Schaderreger in Zuckerrüben aus.

Details

Name Diadem®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Wirkstoffe 100.0 g/l Mefentrifluconazol (Gew.-%: 9,85), 50.0 g/l Fluxapyroxad (Gew.-%: 4,93)
Abverkaufsfrist 29.09.2022

Diadem® zeichnet sich als Kombinationsprodukt durch ein breites Wirkungsspektrum gegen die wichtigsten pilzlichen Schaderreger in Zuckerrüben aus.

Die Kombination von Fluxapyroxad und Mefentrifluconazol aus den Wirkstoffklassen der Carboxamide (SDHI) und Azole (SBI) gewährleistet breiteste Wirkung mit höchsten Wirkungsgraden. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist einzuhalten.

Diadem® ist in der empfohlenen Aufwandmenge in allen Zuckerrübensorten gut verträglich.

Diadem® ist mischbar mit Insektiziden sowie mit Blattdüngern (Markenqualität).

Für negative Auswirkungen von Tankmischungen, die von uns nicht empfohlen werden, haften wir nicht. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Zuckerrübe

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattfleckenkrankheit, Rübe (Cercospora) 1 l/ha in 150 - 400 l Wasser/ha BBCH 39 – 49 Max. Zahl der Behandlungen in dieser Anwendung: 2;
Max. Zahl der Behandlungen für die Kultur bzw. je Jahr: 2;
Zeitlicher Abstand: mindestens 14 Tage
Name Diadem®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Wirkstoffe 100.0 g/l Mefentrifluconazol (Gew.-%: 9,85), 50.0 g/l Fluxapyroxad (Gew.-%: 4,93)
Abverkaufsfrist 29.09.2022

Diadem® zeichnet sich als Kombinationsprodukt durch ein breites Wirkungsspektrum gegen die wichtigsten pilzlichen Schaderreger in Zuckerrüben aus.

Die Kombination von Fluxapyroxad und Mefentrifluconazol aus den Wirkstoffklassen der Carboxamide (SDHI) und Azole (SBI) gewährleistet breiteste Wirkung mit höchsten Wirkungsgraden. Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist einzuhalten.

Diadem® ist in der empfohlenen Aufwandmenge in allen Zuckerrübensorten gut verträglich.

Diadem® ist mischbar mit Insektiziden sowie mit Blattdüngern (Markenqualität).

Für negative Auswirkungen von Tankmischungen, die von uns nicht empfohlen werden, haften wir nicht. In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattfleckenkrankheit, Rübe (Cercospora) 1 l/ha in 150 - 400 l Wasser/ha BBCH 39 – 49 Max. Zahl der Behandlungen in dieser Anwendung: 2;
Max. Zahl der Behandlungen für die Kultur bzw. je Jahr: 2;
Zeitlicher Abstand: mindestens 14 Tage
Gebrauchsanleitung GA Diadem
Sicherheitsdatenblatt SDB Diadem
Oben