Agricultural Solutions
Landwirtschaft

RAK® 1+2 M

Pheromonprodukt für die Bekämpfung des Einbindigen und Bekreuzten Traubenwickler im Weinbau

Vorteile

  • sichere und wirtschaftliche Traubenwicklerbekämpfung
  • keine zeitlichen „Engpässe“ im Betrieb
  • umweltfreundlich
  • nützlingsschonend und bienenungefährlich
  • anwenderfreundlich (toxikologisch unbedenklich)
  • hohe Akzeptanz und Aufmerksamkeit beim Verbraucher

Details

Name RAK® 1+2 M
Formulierung verdampfende Wirkstoffe enthaltender Kunststoffdispenser
Wirkstoffe 205 mg / Dispenser Z - 9 Dodecenylacetat, 178 mg / Dispenser E7/Z9-Dodecadienylacetat

RAK® 1+2 M ist ein Pheromonprodukt für den Einsatz im Konfusions-(Verwirrungs-) Verfahren beim Einbindigen Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella Hbn.) und Bekreuzten Traubenwickler (Lobesia botrana Schiff); gegen die 1. und 2. Generation zur Heu- und Sauerwurmbekämpfung.

Voraussetzung für eine befriedigende Wirkung von RAK 1+2 SD ist, dass im Vorjahr auf derselben Fläche durch Anwendung eines Insektizides oder von RAK® 1+2 beim Sauerwurm ein unter der Schadschwelle (5 % in der Summe für den Einbindigen und Bekreuzten Traubenwickler) liegendes Ergebnis erzielt wurde. Bei höherem Befall im Vorjahr muss neben der Pheromonbehandlung eine gezielte Behandlung mit einem Insektizid zur Populationsreduktion vorgenommen werden.

Reben

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Traubenwickler, Bekreuzter 500 Dispenser/ha Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen. Max. 1 Anwendung pro Jahr
Traubenwickler, Einbindiger 500 Dispenser/ha Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen. Max. 1 Anwendung pro Jahr
Name RAK® 1+2 M
Formulierung verdampfende Wirkstoffe enthaltender Kunststoffdispenser
Wirkstoffe 205 mg / Dispenser Z - 9 Dodecenylacetat, 178 mg / Dispenser E7/Z9-Dodecadienylacetat

RAK® 1+2 M ist ein Pheromonprodukt für den Einsatz im Konfusions-(Verwirrungs-) Verfahren beim Einbindigen Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella Hbn.) und Bekreuzten Traubenwickler (Lobesia botrana Schiff); gegen die 1. und 2. Generation zur Heu- und Sauerwurmbekämpfung.

Voraussetzung für eine befriedigende Wirkung von RAK 1+2 SD ist, dass im Vorjahr auf derselben Fläche durch Anwendung eines Insektizides oder von RAK® 1+2 beim Sauerwurm ein unter der Schadschwelle (5 % in der Summe für den Einbindigen und Bekreuzten Traubenwickler) liegendes Ergebnis erzielt wurde. Bei höherem Befall im Vorjahr muss neben der Pheromonbehandlung eine gezielte Behandlung mit einem Insektizid zur Populationsreduktion vorgenommen werden.

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Traubenwickler, Bekreuzter 500 Dispenser/ha Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen. Max. 1 Anwendung pro Jahr
Traubenwickler, Einbindiger 500 Dispenser/ha Die Ausbringung der Dispenser hat kurz vor oder spätestens bei Beginn des Mottenfluges der ersten Generation zu erfolgen. Max. 1 Anwendung pro Jahr
Gebrauchsanleitung GA RAK 1+2 M
Sicherheitsdatenblatt SDB RAK 1+2 M
Zusatzinformationen Abstandsauflagen
Downloads Pheromonbroschüre Weinbau-Spritzplan

Warum RAK® 1+2 M?

Die wirksamen Hauptbestandteile der weiblichen Sexualpheromone werden für beide Traubenwicklerarten technisch hergestellt und in speziell entwickelten Kunststoffdispensern abgefüllt. Männliche Traubenwickler können innerhalb der Pheromonwolke die begattungsbereiten Weibchen nicht finden und sind "verwirrt".

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben