Agricultural Solutions
Serviceland BASF Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Braunrost, Roggen [Puccinia recondita recondita]

Braunrost, Roggen

Ausbreitung/ Übertragung

Obligater Parasit, der an Ausfallgetreide und Herbstsaaten als Myzel überwintert. Die Sporen werden über den Wind verbreitet. Günstig für den Befallsaufbau sind Sonnentage mit 20-26° C, warme Nächte und eine Blattbenetzung ab 4 Stunden (durch Tau oder Regen). Der Zuflug von Uredosporen über größere Entfernungen ist möglich. Häufig erfolgt eine gefährliche Verbreitung erst nach dem Ährenschieben.

Vorkommen

Roggen

Diagnose

Ab dem Schossen befinden sich auf der Blattoberseite seltener auch auf der Blattunterseite, den Blattscheiden und den Ähren rostbraune, ovale Pusteln, die von einem hellen Hof („Grüne Insel“) umgeben sind. Das restliche Gewebe altert frühzeitig.

Bekämpfung

Vorbeugende ackerbauliche Maßnahmen

• Vernichten von Ausfallgetreide durch Bodenbearbeitung

• Ausgewogene N-Düngung

• Weniger anfällige Sorten anbauen

• Späte Herbstaussaat

• Frühe Frühjahresaussaat


Fungizidmaßnahmen

• Alle ertragsrelevanten Blattorgane mit Fungizidbelag versehen

• Bei nachgewiesenem Befall ab ES 39 den Bestand mit lang wirkenden Fungiziden behandeln

• Spritztermine ab dem Ährenschieben haben sich bewährt

Oben