Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Nemasys® SC

Biologische Kontrolle von bodenbewohnenden Insekten und Bohrern

Vorteile

  • Verlässliche Wirkung und langanhaltende Kontrolle
  • keine Rückstände auf und in der Pflanze
  • keine Wartezeit für Wiederbetretung
  • geeignet für IPM* Programme
  • keine Probleme mit Schädlingsresistenz
  • geeignet für den biologischen Anbau
  • einfache Anwendung mit Sprühverfahren oder in Bewässerungsanlagen

*integrierte Schädlingsbekämpfung

Details

Name Nemasys® SC
Formulierung Nematoden
Wirkstoffe Steinernema carpocapsae

Zur biologischen Kontrolle u.a. von Überwinterungsstadien des Apfelwicklers (Cydia pomonella), Larvenstadien von Salz- und Uferfliegen (Ephydridae spp.) und Raupen (u.a. Cydalima perspectalis, Spodoptera spp., Chrysodeixis chalcites, Mamestra brassicae und Duponchelia fovealis) in Gewächshaus und Freiland, sowie von Larven- und Puppen-Stadien des großen Fichtenrüsselkäfers (Hylobius abietis) im Temperaturbereich 12-30°C (Substrat).

Enthält die nützliche Nematode Steinernema carpocapsae (87%) und einen inerten Trägerstoff in Wasser (13%).

Das Produkt ist für die ökologische Landwirtschaft geeignet entsprechend RCE Nr. 834/2007.
Der Umgang mit Nemasys® SC ist unbedenklich für Menschen, Haustiere und Pflanzen.

Fragen Sie Ihren Händler zu Informationen bezüglich der mit Nemasys® SC kompatiblen Mischpartnern.

Kernobst

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Name Nemasys® SC
Formulierung Nematoden
Wirkstoffe Steinernema carpocapsae

Zur biologischen Kontrolle u.a. von Überwinterungsstadien des Apfelwicklers (Cydia pomonella), Larvenstadien von Salz- und Uferfliegen (Ephydridae spp.) und Raupen (u.a. Cydalima perspectalis, Spodoptera spp., Chrysodeixis chalcites, Mamestra brassicae und Duponchelia fovealis) in Gewächshaus und Freiland, sowie von Larven- und Puppen-Stadien des großen Fichtenrüsselkäfers (Hylobius abietis) im Temperaturbereich 12-30°C (Substrat).

Enthält die nützliche Nematode Steinernema carpocapsae (87%) und einen inerten Trägerstoff in Wasser (13%).

Das Produkt ist für die ökologische Landwirtschaft geeignet entsprechend RCE Nr. 834/2007.
Der Umgang mit Nemasys® SC ist unbedenklich für Menschen, Haustiere und Pflanzen.

Fragen Sie Ihren Händler zu Informationen bezüglich der mit Nemasys® SC kompatiblen Mischpartnern.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Apfelwickler Anwendungsmethode Boden- und Baumbewässerung:
1,5 Milliarden Nematoden pro Hektar.
Anwendung von Mitte September bis Ende Oktober (wenn die durchschnittlichen Lufttemperaturen bei über 14 °C liegen).

Anwenden, wenn Stämme und Boden gut durchnässt sind, am besten bei Regen. Nach der Anwendung müssen die Bäume wenigstens 8 Stunden lang feucht gehalten werden.
Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Eulenfalter Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.
Rüsselkäfer, Brauner, Großer Anwendungsmethode Stumpfbewässerung:
0,5 Liter pro Stumpf mit 3,5 Millionen Nematoden pro Stumpf.
Anwendung von Mai bis Mitte Juni (14°C bis 30°C Lufttemperatur; 12°C bis 30°C Bodentemperatur während und 2 Wochen nach Applikation).

Führen Sie keine Anwendungen bei sonnigen Bedingungen durch.
Anwendung bei freien Baumstümpfen, die vor dem Juni des Vorjahres gefällt wurden.
Siehe Gebrauchsanleitung.
Uferfliegen Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
2,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Behandeln Sie das ganze Haus bzw. den Pflanzenbestand, sobald Schädlinge beobachtet werden. Die Nematoden wöchentlich erneut auftragen.
Zünsler Anwendungsmethode Blattspray:
0,1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m<².

Anwendungsmethode Bodenbewässerung:
0,3 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m².
Anwendung beim ersten Beobachten von Schädlingen.

Abends oder bei trüben Wetterbedingungen anwenden.
Vor der Anwendung mit einem Pumpspray die Flächen befeuchten.

Blattspray:
Direkt auf alle vorhandenen Raupen aufsprühen; nicht direkt besprühte Schädlinge werden nicht bekämpft.

Bodenbewässerung:
Den Boden 2 Wochen lang nach der Anwendung feucht halten.
Abhängig von der Schwere des Schädlingsbefalls wird die Anwendung alle 5 bis 7 oder 7 bis 14 Tage wiederholt.

Warum Nemasys® SC?

Basis der Nemasys-Produktfamilie sind freilebende entomopathogene Nematoden, die aktiv in Schadinsekten eindringen und dort symbiotische Bakterien abgeben. Die Bakterien töten das Schadinsekt innerhalb von 48 Stunden und dienen neben dem verdauten Insektenkadaver als Nahrung für die sich entwickelnden Nematoden. Im Anbau von Kern- und Steinobst sowie im Rasenanbau findet häufig die Nematode Steinernema carpocapsae Anwendung, die eine effektive biologische Kontrolle einer großen Anzahl an Schadinsekten, wie Dickmaulrüsslern und Apfelwicklern, ermöglicht.

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben