Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Nemasys® SF

Biologische Kontrolle von kalifornischen Blütenthrips und Pilzmücken

Vorteile

  • Verlässliche Wirkung und langanhaltende Kontrolle
  • keine Rückstände auf und in der Pflanze
  • keine Wartezeit für Wiederbetretung
  • geeignet für IPM* Programme
  • keine Probleme mit Schädlingsresistenz
  • geeignet für den biologischen Anbau
  • einfache Anwendung mit Sprühverfahren oder in Bewässerungsanlagen

*integrierte Schädlingsbekämpfung

Details

Name Nemasys® SF
Formulierung Nematoden
Wirkstoffe Steinernema feltiae

Zur biologischen Kontrolle des kalifornischen Blütenthrips (Frankliniella occidentalis), von Trauermücken (Bradysia spp.) und Minierfliegen (Lyriomyza spp.), des Apfelwicklers (Cydia pomonella), von Ameisen (Formicidae), des Eichenprozessionspinners (Thaumetopoea processionea), Tuta absoluta, sowie Wiesenschnaken (Tipula spp.) im Temperaturbereich 10-30°C.

Enthält die nützliche Nematode Steinernema feltiae (90%) und einen inerten Trägerstoff in Wasser (10%).

Das Produkt ist für die ökologische Landwirtschaft geeignet entsprechend RCE Nr. 834/2007 und in der FiBL Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau geführt.
Der Umgang mit Nemasys® SF ist unbedenklich für Menschen, Haustiere und Pflanzen.

Fragen Sie Ihren Händler zu Informationen bezüglich der mit Nemasys® SF kompatiblen Mischpartnern.

Erdbeere

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Name Nemasys® SF
Formulierung Nematoden
Wirkstoffe Steinernema feltiae

Zur biologischen Kontrolle des kalifornischen Blütenthrips (Frankliniella occidentalis), von Trauermücken (Bradysia spp.) und Minierfliegen (Lyriomyza spp.), des Apfelwicklers (Cydia pomonella), von Ameisen (Formicidae), des Eichenprozessionspinners (Thaumetopoea processionea), Tuta absoluta, sowie Wiesenschnaken (Tipula spp.) im Temperaturbereich 10-30°C.

Enthält die nützliche Nematode Steinernema feltiae (90%) und einen inerten Trägerstoff in Wasser (10%).

Das Produkt ist für die ökologische Landwirtschaft geeignet entsprechend RCE Nr. 834/2007 und in der FiBL Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau geführt.
Der Umgang mit Nemasys® SF ist unbedenklich für Menschen, Haustiere und Pflanzen.

Fragen Sie Ihren Händler zu Informationen bezüglich der mit Nemasys® SF kompatiblen Mischpartnern.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blütenthrips Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Miniermotten Mind. 0,1 Liter pro m² (+/- Blattabdeckung mit oder ohne Ablaufen) mit 250.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung mit hohen Anwendungsvolumina alle 5 bis 7 Tage.
Tomatenminiermotte 400 bis 4.000 Liter pro m² mit 1.000.000 Nematoden pro Liter. Siehe Gebrauchsanleitung. Blattbehandlung alle 5 bis 7 Tage.
Trauermücken 1 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² bei Pflanzenvermehrung oder 1.000.000 Nematoden pro m². Siehe Gebrauchsanleitung. Bodenbehandlung alle 2 bis 4 Wochen
Wiesenschnake 0,1 bis 1,0 Liter pro m² mit 500.000 Nematoden pro m² (ergiebiges Nachbewässern erforderlich). Siehe Gebrauchsanleitung. Rasenbehandlung:
Anwendungen alle 2 bis 6 Wochen entsprechend dem Schädlingsdruck wiederholen.

Der Boden sollte bei Behandlung, sowie über einen Zeitraum von 2 Wochen nach Behandlung feucht gehalten werden und eine Temperatur zwischen 10 ºC und 30 ºC aufweisen.

Warum Nemasys® SF?

Basis der Nemasys-Produktfamilie sind freilebende entomopathogene Nematoden, die aktiv in Schadinsekten eindringen und dort symbiotische Bakterien abgeben. Die Bakterien töten das Schadinsekt innerhalb von 48 Stunden und dienen neben dem verdauten Insektenkadaver als Nahrung für die sich entwickelnden Nematoden. Im öffentlichen Grün sowie beim Anbau von Erdbeeren und Zierpflanzen findet häufig die Nematode Steinernema feltiae Anwendung, die eine effektive biologische Kontrolle einer großen Anzahl an Schadinsekten, wie Blütenthrips und Wiesenschnaken ermöglicht.

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben