Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Soriale®

Der mobile Wirkungsverstärker in Kernobst

Vorteile

  • Wirkungssteigernde Eigenschaften zur Schorfbekämpfung
  • Stärkung pflanzeneigener Abwehrmechanismen
  • Hervorragende Mobilität
  • Attraktiver Preis

Details

Name Soriale®
Formulierung Wasserlösliches Konzentrat (SL)
Wirkstoffe 755 g/l Kaliumphosphonat

Soriale® ist ein Fungizid mit dem biologisch wirksamen Phosphonat-Ion. Es wird rasch in die Pflanze aufgenommen, ist sehr mobil und wird systemisch in die oberen Pflanzenorgane (akropetal) verteilt. Die Wirkungsweise ist noch nicht vollständig geklärt. Die Wirksamkeit gegen pilzliche Schaderreger beruht nach bisherigen Erkenntnissen sowohl auf der Induktion pflanzeneigener Resistenz als auch auf direkter fungizider Wirkung.

In Mischung mit Kontaktfungiziden wie Delan® WG verstärkt Soriale deren Wirkung bedeutend.

Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die empfohlenen Aufwandmengen sind unbedingt einzuhalten.

Soriale® ist nach bisherigen Erkenntnissen in allen wichtigen Sorten der oben genannten Kultur gut verträglich.

Soriale® ist mit im Obstbau angewendeten Pflanzenschutzmitteln mischbar. Vor der Mischung mit Blattdüngern wird ein Vorversuch empfohlen.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Apfel

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Schorf 0,7 l/ha und je m Kronenhöhe in 50 bis 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe

maximaler Mittelaufwand 1,9 l/ha

Die erste Behandlung erfolgt bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf, frühestens ab BBCH 53 (Knospenaufbruch: grüne Blätter, die das Blütenbüschel umhüllen, werden sichtbar) bis BBCH 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe). Weitere Behandlungen folgen in Abständen von 5-10 Tagen vorbeugend bei Infektionsgefahr. Bei hohem Infektionsdruck und gleichzeitigem starkem Blattzuwachs während der Primärinfektionsphase des Schorfes sind die kürzeren Spritzintervalle zu wählen. Max. 6 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Schorf 0,7 l/ha und je m Kronenhöhe in 50 bis 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe

maximaler Mittelaufwand 1,9 l/ha

Die erste Behandlung erfolgt bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf, frühestens ab BBCH 53 (Knospenaufbruch: grüne Blätter, die das Blütenbüschel umhüllen, werden sichtbar) bis BBCH 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe). Weitere Behandlungen folgen in Abständen von 5-10 Tagen vorbeugend bei Infektionsgefahr. Bei hohem Infektionsdruck und gleichzeitigem starkem Blattzuwachs während der Primärinfektionsphase des Schorfes sind die kürzeren Spritzintervalle zu wählen. Max. 6 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr
Name Soriale®
Formulierung Wasserlösliches Konzentrat (SL)
Wirkstoffe 755 g/l Kaliumphosphonat

Soriale® ist ein Fungizid mit dem biologisch wirksamen Phosphonat-Ion. Es wird rasch in die Pflanze aufgenommen, ist sehr mobil und wird systemisch in die oberen Pflanzenorgane (akropetal) verteilt. Die Wirkungsweise ist noch nicht vollständig geklärt. Die Wirksamkeit gegen pilzliche Schaderreger beruht nach bisherigen Erkenntnissen sowohl auf der Induktion pflanzeneigener Resistenz als auch auf direkter fungizider Wirkung.

In Mischung mit Kontaktfungiziden wie Delan® WG verstärkt Soriale deren Wirkung bedeutend.

Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die empfohlenen Aufwandmengen sind unbedingt einzuhalten.

Soriale® ist nach bisherigen Erkenntnissen in allen wichtigen Sorten der oben genannten Kultur gut verträglich.

Soriale® ist mit im Obstbau angewendeten Pflanzenschutzmitteln mischbar. Vor der Mischung mit Blattdüngern wird ein Vorversuch empfohlen.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Schorf 0,7 l/ha und je m Kronenhöhe in 50 bis 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe

maximaler Mittelaufwand 1,9 l/ha

Die erste Behandlung erfolgt bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf, frühestens ab BBCH 53 (Knospenaufbruch: grüne Blätter, die das Blütenbüschel umhüllen, werden sichtbar) bis BBCH 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe). Weitere Behandlungen folgen in Abständen von 5-10 Tagen vorbeugend bei Infektionsgefahr. Bei hohem Infektionsdruck und gleichzeitigem starkem Blattzuwachs während der Primärinfektionsphase des Schorfes sind die kürzeren Spritzintervalle zu wählen. Max. 6 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Schorf 0,7 l/ha und je m Kronenhöhe in 50 bis 500 l Wasser/ha und je m Kronenhöhe

maximaler Mittelaufwand 1,9 l/ha

Die erste Behandlung erfolgt bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndienstaufruf, frühestens ab BBCH 53 (Knospenaufbruch: grüne Blätter, die das Blütenbüschel umhüllen, werden sichtbar) bis BBCH 81 (Beginn der Fruchtreife: sortenspezifische Aufhellung der Grundfarbe). Weitere Behandlungen folgen in Abständen von 5-10 Tagen vorbeugend bei Infektionsgefahr. Bei hohem Infektionsdruck und gleichzeitigem starkem Blattzuwachs während der Primärinfektionsphase des Schorfes sind die kürzeren Spritzintervalle zu wählen. Max. 6 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr
Gebrauchsanleitung GA Soriale
Sicherheitsdatenblatt SDB Soriale
Zusatzinformationen Abstandsauflagen

Warum Soriale®?

Soriale® ist die erste Registrierung von phosphoriger Säure als Fungizid im Kernobst in Deutschland und verbessert die Stabilität und biologische Aktivität vieler Belagsfungizide. Die phosphorige Säure zeigt eine direkte und vorbeugende Aktivität gegen diverse Krankheitserreger und stimuliert die pflanzeneigenen Abwehrmechanismen.

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben