Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Quirinus® Forte Set

Stark gegen Ackerfuchsschwanz

Vorteile

  • Sehr breite Wirkung gegen Ungräser und breit vorkommende Unkräuter
  • Wirkung auch gegen ALS- und ACC-resistente Arten wie z. B. Ackerfuchsschwanz
  • Breites Anwendungsfenster
  • Schnelle Blatt- und sichere Bodenwirkung

Anwendungsempfehlung

Details

Name Quirinus® Forte Set
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Wirkstoffe 50.0 g/l Picolinafen, 240.0 g/l Flufenacet, 100.0 g/l Picolinafen, 240.0 g/l Flufenacet

Die Kombination der Wirkstoffe Picolinafen und Flufenacet ergibt ein sehr breites Wirkungsspektrum zur Bekämpfung zweikeimblättriger Samen-Unkräuter und Samen- Ungräser im Wintergetreide im Herbst.

Picolinafen wird über die Wurzeln und die Blätter der Pflanzen aufgenommen. Der Wirkstoff hemmt die Carotinoidbiosynthese einer Vielzahl von Samenunkräutern. Die typische Symptomausprägung zeigt sich im Ausbleichen der Blätter.

Der Wirkstoff Flufenacet wirkt besonders auf junges, teilungsfähiges Gewebe und hemmt damit das Wachstum junger, wachsender Ungräser und Unkräuter. Flufenacet wird zum größten Teil über die Wurzeln und das Hypokotyl (Keimspross), bei Einsatz im Nachauflauf in geringerem Umfang auch über das Blatt aufgenommen.

Voraussetzung für eine gute Wirkung und Verträglichkeit ist ein möglichst feinkrümeliges, gleichmäßig vorbereitetes, abgesetztes Saatbett mit einem guten Bodenschluss und einer Mindest-Saattiefe von 2-3 cm. Das Saatgut muss mit mindestens 2 cm feinkrümeligen Bodenmaterial abgedeckt sein. Im Vorauflauf wird die Wirkung von Quirinus® Forte Set durch die Bodenart beeinflusst und kann auf Böden mit hohem Humusgehalt und auf schweren Tonböden herabgesetzt sein. Humusarme Sandböden, durchlässige und sehr flachgründige Böden sind von der Behandlung auszuschließen.

Wenn in den ersten Tagen nach der Behandlung überdurchschnittlich hohe Niederschläge fallen, kann es zu Wuchshemmungen bzw. Ausdünnungen kommen. Keine Anwendung in durch Frost, Krankheiten oder sonstige Umstände geschwächten Beständen. Nicht eggen, striegeln oder walzen eine Woche vor oder nach der Anwendung von Quirinus® Forte Set im Nachauflauf.

Keine Anwendung von Quirinus® Forte Set bei Untersaaten.

Quirinus® Forte Set ist mischbar mit Stomp® Aqua, Axial® 50 (3), Lentipur® 700 (4), Pointer® SX® (2) und Traxos® (3). Bei gemeinsamer Ausbringung mit anderen Herbiziden oder mit Insektiziden und Blattdüngern können Blattaufhellungen auftreten insbesondere, wenn zur Zeit der Behandlung keine ausreichende Wachsschicht vorhanden ist. Keine Tankmischungen mit Kontaktherbiziden, Netzmitteln und Ölen. Bei Mischungen mit Mangansulfat (max. 5 kg/ha) nur Markenware verwenden.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

2 = Registrierte Marke von Cheminova; 3 = Registrierte Marke von Syngenta; 4 = Registrierte Marke von Nufarm

Wintergerste

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Name Quirinus® Forte Set
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Wirkstoffe 50.0 g/l Picolinafen, 240.0 g/l Flufenacet, 100.0 g/l Picolinafen, 240.0 g/l Flufenacet

Die Kombination der Wirkstoffe Picolinafen und Flufenacet ergibt ein sehr breites Wirkungsspektrum zur Bekämpfung zweikeimblättriger Samen-Unkräuter und Samen- Ungräser im Wintergetreide im Herbst.

Picolinafen wird über die Wurzeln und die Blätter der Pflanzen aufgenommen. Der Wirkstoff hemmt die Carotinoidbiosynthese einer Vielzahl von Samenunkräutern. Die typische Symptomausprägung zeigt sich im Ausbleichen der Blätter.

Der Wirkstoff Flufenacet wirkt besonders auf junges, teilungsfähiges Gewebe und hemmt damit das Wachstum junger, wachsender Ungräser und Unkräuter. Flufenacet wird zum größten Teil über die Wurzeln und das Hypokotyl (Keimspross), bei Einsatz im Nachauflauf in geringerem Umfang auch über das Blatt aufgenommen.

Voraussetzung für eine gute Wirkung und Verträglichkeit ist ein möglichst feinkrümeliges, gleichmäßig vorbereitetes, abgesetztes Saatbett mit einem guten Bodenschluss und einer Mindest-Saattiefe von 2-3 cm. Das Saatgut muss mit mindestens 2 cm feinkrümeligen Bodenmaterial abgedeckt sein. Im Vorauflauf wird die Wirkung von Quirinus® Forte Set durch die Bodenart beeinflusst und kann auf Böden mit hohem Humusgehalt und auf schweren Tonböden herabgesetzt sein. Humusarme Sandböden, durchlässige und sehr flachgründige Böden sind von der Behandlung auszuschließen.

Wenn in den ersten Tagen nach der Behandlung überdurchschnittlich hohe Niederschläge fallen, kann es zu Wuchshemmungen bzw. Ausdünnungen kommen. Keine Anwendung in durch Frost, Krankheiten oder sonstige Umstände geschwächten Beständen. Nicht eggen, striegeln oder walzen eine Woche vor oder nach der Anwendung von Quirinus® Forte Set im Nachauflauf.

Keine Anwendung von Quirinus® Forte Set bei Untersaaten.

Quirinus® Forte Set ist mischbar mit Stomp® Aqua, Axial® 50 (3), Lentipur® 700 (4), Pointer® SX® (2) und Traxos® (3). Bei gemeinsamer Ausbringung mit anderen Herbiziden oder mit Insektiziden und Blattdüngern können Blattaufhellungen auftreten insbesondere, wenn zur Zeit der Behandlung keine ausreichende Wachsschicht vorhanden ist. Keine Tankmischungen mit Kontaktherbiziden, Netzmitteln und Ölen. Bei Mischungen mit Mangansulfat (max. 5 kg/ha) nur Markenware verwenden.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

2 = Registrierte Marke von Cheminova; 3 = Registrierte Marke von Syngenta; 4 = Registrierte Marke von Nufarm

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Ausfallraps 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Ehrenpreis 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Erdrauch, Gemeiner 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Fuchsschwanz, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Hirtentäschel, Gemeines 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kamillen 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Klettenlabkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Kreuzkraut 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Mohn, Klatsch- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Rispe, Einjährige 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Senf, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Stiefmütterchen, Acker- 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Vogelmiere 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Weidelgras, Welsches 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.
Windhalm 0,5 l/ha Quirinus® + 0,5 l/ha Pontos® in 200 - 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt im Herbst im Vorauflauf und im frühen Nachauflauf. Die beste Wirkung gegen Unkräuter und Ungräser wird bei Applikation in den Auflauf der Unkräuter und Ungräser erzielt. Für eine gute Wirksamkeit dürfen Ackerfuchsschwanz und Weidelgras das 1-Blatt- Stadium und Gemeiner Windhalm und Einjähriges Rispengras das 3-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Über die Bodenwirkung werden später auflaufende Ungräser sicher erfasst. Unkräuter sollten bei der Anwendung nicht mehr als 2 bis 4 Blätter aufweisen.

Warum Quirinus® Forte Set?

Durch die Vereinigung der zwei Produkte Quirinus und Pontos im Quirinus Forte Set ergibt sich eine leistungsstarke Kombination der Wirkstoffe Picolinafen und Flufenacet welche genau auf die Kontrolle von schwer bekämpfbaren Gräsern wie z.B. Ackerfuchsschwanz abgestimmt sind. Zudem werden zweikeimblättrige Samen-Unkräuter sicher erfasst. Weitere Vorteile sind das breite Anwendungsfenster und der Einsatz in allen Getreidekulturen.

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben