Bestandesführung im Frühjahr optimieren
Sie befinden sich hier:

Bestandesführung im Frühjahr optimieren

Ziel sind homogene Bestände mit dicker Schotendecke

Höchste Rapserträge lassen sich nur mit professionell geführten, gleichmäßigen Beständen erreichen. Neben einem Fungizidschutz ist die Grundvoraussetzung eine optimale Bestandesarchitektur. Das bedeutet:

  • mehr Seitentriebe durch Abbremsen des Längenwachstums,
  • eine gleichmäßige Blüte sowie eine gleichmäßig gefüllte Schotendecke.

Ziel dabei ist es, durch eine verbesserte Pflanzenarchitektur die Energie gleichmäßiger auf Haupt- und Seitentriebe zu verteilen.

Durch Carax® wird das Wurzelwachstum angeregt, vor allem in den tiefer liegenden Bodenschichten (60 – 80 cm Bodentiefe). Die Pflanze kann somit mehr Nährstoffe erschließen. Dies kommt nicht nur dem Raps zugute, sondern auch der Folgekultur. Das breit und tief verzweigte Wurzelwerk sorgt auch für bessere Stresstoleranz (z. B. bei Trockenheit). Darüber hinaus werden Nährstoffe weitläufig und tiefgründig erschlossen und damit die Nährstoffeffizienz erhöht und Nitratauswaschung reduziert. Die mobilisierten Nährstoffe stehen somit auch der Folgefrucht zur Verfügung.

Die Einkürzung des Haupttriebes durch Carax® regt die Seitentriebbildung an. Die Seitentriebe werden auf kurzen Wegen mit Energie aus dem Wurzelsystem versorgt. Robuste, kompakte Rapspflanzen mit einer dicken Schotendecke werden induziert. Das Ergebnis ist ein höheres Ertragspotenzial durch mehr Schoten pro Pflanze.

Kurze Bestände haben aufgrund des tiefer liegenden Schwerpunkts und der reduzierten Hebelwirkung ein wesentlich geringeres Risiko, bei Wind oder bei hoher Wassersättigung des Bodens ins Lager zu gehen.

Wirkung und termingerechte Anwendung bestens im Lot

Wenn der Bestand nach dem Winter durchgegrünt ist und die Entwicklung des Rapses wieder startet, ist es Zeit für die Wachstumsregler-/ Fungizid-Maßnahme. Der Hauptanwendungszeitraum dieser Maßnahme ist im Entwicklungsstadium BBCH 32. Zu diesem Zeitpunkt und in den Folgetagen herrschen in der Regel kühle Temperaturen (siehe Grafik).

In Carax® stehen mit Metconazol und Mepiquatchlorid zwei potente Wirkstoffe zur Verfügung. Diese Wirkstoffkombination wirkt bereits bei niedrigen Tagesmitteltemperaturen ab 5 °C. Gerade bei der Hauptanwendung ist diese Temperaturunabhängigkeit von großer Bedeutung, da reine Azol-Lösungen erst ab ca. 12 °C verlässlich ihre Wirkung entfalten können.

Carax® - Das Fungizid zur optimalen Bestandsführung

Raps benötigt im Frühjahr eine effektive Bestandesführung bei zuverlässigem Krankheitsschutz. Mit Carax® steuern Sie Rapsbestände so, wie es für eine optimale Rapsentwicklung und für Höchsterträge erforderlich ist. Neben zuverlässiger Krankheitsbekämpfung fördert der Einsatz von Carax® im Frühjahr eine optimale Rapsentwicklung und führt zu gleichmäßigen Beständen mit dicker Schotendecke, die homogen abreifen und für höchste Erträge sorgen.

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.