Agricultural Solutions
Kultur Getreide BASF Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Stabiles und standsicheres Getreide bis zur Ernte

Anwendung von Wachstumsreglern

Das Ertragspotenzial der heutigen Getreidesorten konnte in den vergangenen Jahrzehnten durch eine fortschreitende Intensivierung beachtlich gesteigert werden. Stickstoffdüngung, Mechanisierung, Züchtung sowie Pflanzenschutzmitteleinsatz sind wesentlich ertragssteigernde Faktoren. Die wachsenden Erntemengen basieren dabei auf einer Erhöhung der Einzelpflanzenerträge. Dies stellt eine große Herausforderung an die Stabilität der Einzelpflanze dar.
Nur eine stabile und standsichere Pflanze kann eine ertragreiche Ähre bis zur Ernte tragen!
Bei fehlender Standfestigkeit und dadurch verursachtem Lager entstehen nicht nur Ertragsverluste. Auch die Qualität des Getreides kann deutlich verringert und die Beerntung erschwert werden.

Wachstumsregler im Getreideanbau

Der Einsatz von Wachstumsreglern stellt eine wichtige, ertragsabsichernde Maßnahme dar. Hiermit wird das Fundament für die optimale Ertragsbildung sowie die Absicherung einer erfolgreichen Ernte gelegt.

Menge und Einsatzzeitpunkt sind entscheidend

Die Wirkung von Wachstumsreglern ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig. Pflanzenbauliche Parameter, Standort- sowie Sorteneigenschaften und auch die Witterung sind entscheidend. Um mit einem Wachstumsreglereinsatz das Ertragspotenzial unter den gegebenen Bedingungen optimal abzusichern, ist zum einen Fingerspitzengefühl gefragt, zum anderen Flexibilität und Sicherheit seitens des Produkts. Einige Wachstumsregler brauchen warmes und sonniges Wetter, um ihre Wirkung im Bestand voll entwickeln zu können. Der Hauptanwendungszeitraum für Wachstumsregler beginnt bereits Anfang April – was bei niedrigen Temperaturen unter Umständen eine Herausforderung darstellt.

Unsere Lösungen – Prodax® und Medax® Top

Durch die Wirkstoffkombinationen in Prodax® und Medax® Top bieten diese Produkte eine flexible Wirkungssicherheit bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen. Das Prohexadion ist bereits bei niedrigen Temperaturen und unabhängig von der Sonneneinstrahlung wirksam. Das Trinexapac in Prodax® liefert daneben eine langanhaltende Dauerwirkung. Prodax® eignet sich daher vor allem für die frühen Anwendungen, in denen eine sofortige und langanhaltende Wirkung benötigt wird. Medax® Top hat sich durch seine sichere Sofortwirkung durch die Kombination der Wirkstoffe Mepiquatchlorid und Prohexadion vor allem in den späteren Einsatzterminen bewährt gemacht.

Sicher bei jedem Wetter in allen Getreidearten

Das Prohexadion-Calcium in Prodax® und Medax® Top wird unabhängig von Temperatur und Sonneneinstrahlung bereits beim Anmischen mit Wasser im Spritztank aktiviert. Das Ammoniumsulfat – in Prodax® in der Formulierung bereits enthalten, bei Medax® Top als Turbo beigemischt – unterstützt die Aktivierung des Wirkstoffes zudem. Bei kühlen Temperaturen und bedecktem Himmel zeigen Prodax® und Medax® Top ganz klar ihre Vorteile gegenüber anderen Wachstumsreglern. Durch die gute Verträglichkeit in Kombination mit Herbiziden und Fungiziden kann die ersteWachstumsreglermaßnahme effizient in die bestehenden Arbeitsabläufe im Betrieb integriert werden und eine solide Basis für einen optimalen Ertrag gelegt werden.

Prodax® – Der neue Wachstumsregler in Getreide

Basierend auf den chemischen Eigenschaften der beiden in Prodax® enthaltenen Wirkstoffe Prohexadion und Trinexapac greifen diese in ihrer Wirkabfolge perfekt ineinander und ergänzen sich optimal. Prohexadion wirkt bereits direkt nach der Ausbringung und bietet damit eine schnelle Sofortwirkung, die unabhängig von der Temperatur oder Sonneneinstrahlung ist.

Trinexapac wird erst in der Pflanze durch deren Stoffwechsel aktiviert. Hierfür sind wüchsige Bedingungen erforderlich. Die Wirkung setzt dadurch leicht verzögert ein und stellt eine anhaltende Dauerwirkung zur Verfügung.

Durch das optimale Ineinandergreifen der zwei Wirkstoffe in Prodax® wird die Getreidepflanze über die komplette Pflanzenlänge effizient gekürzt und stabilisiert. Die unmittelbare Wirkung nach der Applikation hat eine einkürzende Wirkung auf die bereits vorhandenen, unteren Halmabschnitte.

Die verzögert einsetzende Wirkung sorgt für die Einkürzung der neu zuwachsenden oberen Halmabschnitte. Somit wird durch die Kombination der zwei Wirkstoffe die gesamte Pflanze über nahezu alle Halmabschnitte von der Basis an stabilisiert und die Lagerbildung reduziert.

In Feldversuchen konnte die zeitlich versetzt einsetzende Wirkung der beiden Einzelwirkstoffe aus Prodax® - Prohexadion und Trinexapac - gezeigt werden. Durch die Kombination in Prodax® wurden diese Eigenschaften vereint und synergistische Wirkungen generiert. Als Ergebnis liefert Prodax® eine schnelle Sofortwirkung mit anhaltender Dauerwirkung.

Durch die synergistische Wirkung der beiden Wirkstoffe in Prodax®, Prohexadion-Calcium und Trinexapac-ethyl, wird die Pflanzenlänge in allen Getreidearten gleichmäßig über alle Halmabschnitte reduziert. Das Lagerrisiko sinkt dadurch signifikant.

Durch die langjährige Expertise der BASF-Formulierungsentwicklung konnte mit Prodax® eine innovative WG-Formulierung entwickelt werden.

In Prodax® sind verschiedene Bestandteile kombiniert, die in ihrer Kombination eine sichere und effiziente Wirksamkeit mit voller Flexibilität und einfacher Handhabung leisten.

In Prodax® sind folgende Bestandteile in einem Produkt kombiniert:

  • Zwei Wirkstoffe: Prohexadion-Calcium und Trinexapac-ethyl
  • Ammoniumsulfat als Wirkungsverstärker
  • Formulierungshilfsstoffe zur Verbesserung der Applikations- und Wirkungseigenschaften

Die Zulassung von Prodax® umfasst die Anwendung in einem weiten Anwendungsfenster in allen Getreidearten.

Bereits ab dem Ende der Bestockung, ES 29, bis zum Grannenspitzen (ES 49) in den Winterungen (im Sommergetreide bis ES 39) kann Prodax® mit exzellenter Pflanzenverträglichkeit eingesetzt werden.

Die reguläre Zulassung für Mehrfachanwendungen in einer Saison bietet volle Flexibilität des Wachstumsreglereinsatzes ohne erforderlichen Produktwechsel.

Die gute Mischbarkeit und Verträglichkeit von Prodax® in Tankmischungen ermöglichen eine optimale Integration der Wachstumsreglerapplikation in die Betriebsabläufe.

Regionale Anwendungsempfehlungen entnehmen Sie bitte den regionalen Produktblättern.

Prodax® ist für die Anwendung in einem breiten Anwendungsfenster vom Ende der Bestockung ES 29 bis zum Grannenspitzen ES 49 in Wintergetreide, bzw. bis zum LigulaStadium ES 39 in Sommergetreide zugelassen.

Als erster Wachstumsregler hat Prodax® eine reguläre Zulassung für Mehrfachanwendungen innerhalb einer Saison.

Regionale Anwendungsempfehlungen entnehmen Sie bitte den regionalen Produktblättern.

Die richtige Aufwandmenge eines Wachstumsreglers ist abhängig von Standort, Witterung und Sortenwahl.

Video – Praxiserfahrung mit Prodax®

Prodax®

Prodax®

Der Wachstumsregler für Ihr Getreide. Flexibel und sicher bei jedem Wetter.

Zum Produkt
Medax® Top

Medax® Top

Der Wachstumsregler für gleichmäßige Einkürzung und hohe Erträge.

Zum Produkt
Regionalberatung

Regionalberatung

Die direkte Beratung mit unseren Empfehlungen - immer aktuell für Ihre regionalen Kulturen.

Zur Regionalberatung
Meine Services

Meine Services

Exklusiver Zugang und ausgewählte Informationen.

Mehr erfahren
Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem BASF AgSolutions Finder eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

BASF AgSolutions Finder starten
Oben