Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Kontakt

Carax®

Fungizid

Das Fungizid zur optimalen Bestandsführung

Mit Carax® wird im Herbst die Basis für eine optimale Rapsentwicklung gelegt und im Frühjahr sicher und gesund zu höchsten Erträgen geführt. Neben sicherer Krankheitsbekämpfung bietet Carax® besten Schutz vor Auswinterung. Es fördert eine optimale Rapsentwicklung und führt zu gleichmäßigen Beständen mit dicker Schotendecke.

Vorteile

  • Überlegene Überwinterungsleistung und Standfestigkeit
  • Sichere Krankheitsbekämpfung (zuverlässige Phomawirkung)
  • Förderung des Wurzelwachstums und erhöhte N-Effizienz
  • Gleichmäßige Entwicklung der Bestände (mehr Seitentriebe, mehr Schoten)

Das Fungizid zur optimalen Bestandsführung

Raps benötigt im Herbst und im Frühjahr eine effektive Bestandesführung bei zuverlässigem Krankheitsschutz.

Bereits im Herbst wird mit Carax® die Grundlage für höchste Erträge gelegt. Mit Carax® steuern Sie Rapsbestände so, wie es für eine optimale Rapsentwicklung und für Höchsterträge erforderlich ist. Neben zuverlässiger Krankheitsbekämpfung fördert der Einsatz von Carax® im Frühjahr eine optimale Rapsentwicklung und führt zu gleichmäßigen Beständen mit dicker Schotendecke, die homogen abreifen und für höchste Erträge sorgen.

Videos zu Carax®

Allgemeine Information

Name Carax®
Formulierung Wasserlösliches Konzentrat (SL)
Wirkstoffe 210 g/l Mepiquatchlorid, 30 g/l Metconazol
Gebrauchsanleitung GA Carax
Sicherheitsdatenblatt SDB Carax
Zusatzinformationen Abstandsauflagen

Carax® setzt bewährte Maßstäbe in der Bestandesführung und steuert den Raps zu hohen und sicheren Erträgen. Gleichzeitig wird eine zuverlässige Krankheitsbekämpfung gewährleistet. Carax® wurde speziell für die Kultur Raps formuliert und entwickelt. Durch die idealen Benetzungseigenschaften von Carax® erhält die Rapspflanze einen vollständigen Schutzfilm, der die Wirkstoffe gleichmäßig auf der Pflanzenoberfläche verteilt. Die innovative Formulierung bewirkt eine besonders schnelle und hohe Aufnahme der Wirkstoffe Mepiquatchlorid und Metconazol in die Pflanze.

Der Einsatz von Carax® im Herbst führt zu widerstandsfähigen und robusten Pflanzen, die bestens vor Krankheiten und Auswinterung geschützt sind. Im Frühjahr wird die Bestandesarchitektur durch Carax® so beeinflusst, dass die Pflanze in der Schossphase vermehrt Seitentriebe bildet, gleichmäßiger und kompakter wächst, homogener blüht und gleichmäßiger abreift. Mit der guten Krankheitsbekämpfung bildet Carax® so die sichere und zuverlässige Grundlage für höchste Erträge in Raps.

Carax® ist für alle Rapssorten nach bisherigen Erfahrungen gut verträglich. Die Rapsbestände zeigen nach Behandlung mit Carax® eine gute Einkürzung der Sprosslänge, eine Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen Frosteinwirkung und eine Verbesserung der Standfestigkeit. Die Ausprägungen können in Abhängigkeit von Witterung, Standort und Anwendungszeitpunkt differenzieren.

Carax® ist mischbar mit Focus® Aktiv-Pack, Butisan®, Butisan Top®, Cantus® Gold und Dash® E.C.

Carax® ist ebenfalls mischbar mit Blattdüngern (Markenqualität) sowie mit Harnstoff und AHL (bis zu 10 kg/ha N). Mischungen mit Schwefel-haltigen Stickstoffdüngern sind nicht möglich.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

® = Registrierte Marke der BASF

®1 = Eingetragene Marke des IVA (Industrieverband Agrar, Frankfurt/M.)

Informationen zu Kulturen und Schaderregern

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattfleckenkrankheit, Raps 1,4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha BBCH 12 - 59 Max. Zahl der Behandlungen: 2 in dieser Anwendung; 2 für die Kultur bzw. je Jahr
Verbesserung der Standfestigkeit 1,4 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha BBCH 12 - 59 Max. Zahl der Behandlungen: 2 in dieser Anwendung; 2 für die Kultur bzw. je Jahr
Verbesserung der Winterfestigkeit 1,4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha BBCH 12 - 31 Max. Zahl der Behandlungen: 1 in dieser Anwendung; 2 für die Kultur bzw. je Jahr
Wurzelhals- und Stängelfäule 1,4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha BBCH 12 - 59 Max. Zahl der Behandlungen: 2 in dieser Anwendung; 2 für die Kultur bzw. je Jahr
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Stauchen Pflanzengröße bis 50 cm: 1,4 l/ha in max. 1.000 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt als Spritzung vom BBCH 17 – 51 der Topfkultur. Max. Zahl der Behandlungen: 1 in dieser Anwendung; 1 für die Kultur bzw. je Jahr
Wir ❤ Raps

Wir ❤ Raps

100% Leidenschaft für eine Kultur mit Perspektive.

Mehr erfahren
Oben