Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Nealta®

Ein neues, flüssiges Akarizid im Gewächshaus zur selektiven Bekämpfung von Spinnmilben an Zierpflanzen und Erdbeeren

Vorteile

  • Nealta® kontrolliert alle Lebenszyklen von Spinnmilben (Tetranychidae), Nypmhen und Erwachsenen
  • Nealta® wirkt bei Kontakt hocheffizient
  • Nealta® hat eine hohe Dauerwirkung
  • Nealta® hat ein positives toxikologisches Profil und keine nachgewiesene Negativ-Wirkung auf nützliche Insekten, Milben und Nicht-Ziel-Organismen
  • Geringe Blattfleckenbildung
  • Einfache Anwendung durch flüssige Formulierung

Details

Name Nealta®
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Wirkstoffe 200 g/l Cyflumetofen

Nealta® ist ein Akarizid zur Bekämpfung von Spinnmilben (Tetranychus-Arten, wie Bohnenspinnmilbe (Tetranychus urticae)). Nealta hat keine Wirkung gegen Rostmilben.

Bei vielen Insektiziden und Akariziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Milbenstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist unbedingt einzuhalten.

Bisherige Erfahrungen haben gezeigt, dass Nealta® bei folgenden Zierpflanzen verträglich ist:

Chrysanthemum sp., Dahlia sp., Saintpaulia sp., Rosa sp., Begonia sp., Ficus sp., Petunia sp., Fuchsia sp., Hydrangea sp., Dianthus caryophyllus, Cyclamen sp., Impatiens sp., Gerbera sp., Euphorbia pulcherrima

Wir empfehlen, vor der Behandlung in Zierpflanzen einen Verträglichkeitstest vorzunehmen, um festzustellen, ob Nealta für die betreffende Sorte verträglich ist.

Nealta® ist mischbar mit Kumulus® WG, Flint® (3), Ortiva® (2), Movento® SC 100 (3), Mospilan® SG (5), Polyram® WG, Regalis® Plus, Score® (2), Serenade® ASO (3), Signum®, Steward® (6) , Switch® (2) Systhane® 20 EW (4), Teppeki® (7) und Topas® (2).

Bei gemeinsamer Ausbringung mit anderen Fungiziden, Insektiziden, und Blattdüngern könnten Blattaufhellungen auftreten, insbesondere wenn zur Zeit der Behandlung keine ausreichende Wachsschicht vorhanden ist. Ein Zusatz von Netzmitteln wird nicht empfohlen.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

(1) = Eingetragene Marke des IVA (Industrieverband Agrar, Frankfurt/M.); (2) = Eingetragene Marke von Syngenta; (3) = Eingetragene Marke Bayer CropScience; (4) = Eingetragene Marke von Dow AgroSciences GmbH; (5) = Eingetragene Marke von Nisso Chemical Europe GmbH; (6) = Eingetragene Marke von Cheminova Deutschland GmbH; (7) = Eingetragene Marke von ISK Biosciences Europe N.V.;

Erdbeere

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Spinnmilben Die Anwendung erfolgt BBCH 13 bis 89 und BBCH 91 bis 97 im Gewächshaus 1 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen (Ei bis bewegliche Stadien der Spinnmilben) Max. Zahl der Behandlungen:
in dieser Anwendung: 2
für die Kultur bzw. je Jahr: 2
zeitlicher Abstand der Behandlungen: mind. 10 Tage
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Spinnmilben 1 l/ha in 600 bis 1.500 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen (Ei bis bewegliche Stadien der Spinnmilben) von BBCH 29 bis BBCH 65 der Zierpflanzen. Max. Zahl der Behandlungen:
in dieser Anwendung: 2
für die Kultur bzw. je Jahr: 2
zeitlicher Abstand der Behandlungen: mind. 10 Tage
Name Nealta®
Formulierung Suspensionskonzentrat (SC)
Wirkstoffe 200 g/l Cyflumetofen

Nealta® ist ein Akarizid zur Bekämpfung von Spinnmilben (Tetranychus-Arten, wie Bohnenspinnmilbe (Tetranychus urticae)). Nealta hat keine Wirkung gegen Rostmilben.

Bei vielen Insektiziden und Akariziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Milbenstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden. Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist unbedingt einzuhalten.

Bisherige Erfahrungen haben gezeigt, dass Nealta® bei folgenden Zierpflanzen verträglich ist:

Chrysanthemum sp., Dahlia sp., Saintpaulia sp., Rosa sp., Begonia sp., Ficus sp., Petunia sp., Fuchsia sp., Hydrangea sp., Dianthus caryophyllus, Cyclamen sp., Impatiens sp., Gerbera sp., Euphorbia pulcherrima

Wir empfehlen, vor der Behandlung in Zierpflanzen einen Verträglichkeitstest vorzunehmen, um festzustellen, ob Nealta für die betreffende Sorte verträglich ist.

Nealta® ist mischbar mit Kumulus® WG, Flint® (3), Ortiva® (2), Movento® SC 100 (3), Mospilan® SG (5), Polyram® WG, Regalis® Plus, Score® (2), Serenade® ASO (3), Signum®, Steward® (6) , Switch® (2) Systhane® 20 EW (4), Teppeki® (7) und Topas® (2).

Bei gemeinsamer Ausbringung mit anderen Fungiziden, Insektiziden, und Blattdüngern könnten Blattaufhellungen auftreten, insbesondere wenn zur Zeit der Behandlung keine ausreichende Wachsschicht vorhanden ist. Ein Zusatz von Netzmitteln wird nicht empfohlen.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

(1) = Eingetragene Marke des IVA (Industrieverband Agrar, Frankfurt/M.); (2) = Eingetragene Marke von Syngenta; (3) = Eingetragene Marke Bayer CropScience; (4) = Eingetragene Marke von Dow AgroSciences GmbH; (5) = Eingetragene Marke von Nisso Chemical Europe GmbH; (6) = Eingetragene Marke von Cheminova Deutschland GmbH; (7) = Eingetragene Marke von ISK Biosciences Europe N.V.;

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Spinnmilben Die Anwendung erfolgt BBCH 13 bis 89 und BBCH 91 bis 97 im Gewächshaus 1 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen (Ei bis bewegliche Stadien der Spinnmilben) Max. Zahl der Behandlungen:
in dieser Anwendung: 2
für die Kultur bzw. je Jahr: 2
zeitlicher Abstand der Behandlungen: mind. 10 Tage
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Spinnmilben 1 l/ha in 600 bis 1.500 l Wasser/ha Die Anwendung erfolgt bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen (Ei bis bewegliche Stadien der Spinnmilben) von BBCH 29 bis BBCH 65 der Zierpflanzen. Max. Zahl der Behandlungen:
in dieser Anwendung: 2
für die Kultur bzw. je Jahr: 2
zeitlicher Abstand der Behandlungen: mind. 10 Tage
Gebrauchsanleitung GA Nealta
Sicherheitsdatenblatt SDB Nealta
Downloads Nealta Produktblatt

Warum Nealta®?

Nealta® ist ein Akarizid zur Bekämpfung von Spinnmilben (Tetranychus -Arten, wie Bohnenspinnmilbe (Tetranychus urticae)). Nealta® wirkt gegen alle mobilen Stadien der Spinnmilben und kann eine reduzierende Wirkung auf das Ei-Stadium aufweisen. Der Wirkstoff von Nealta® ist Cyflumetofen, der zu der Klasse von Insektiziden gehört, die als Beta-Ketonitrile-Derivate (chemische Klasse der Benzoyl-Acetonitrile) bekannt sind. Nealta®hat eine innovative Wirkweise, deshalb hat IRAC Cyflumetofen in die Gruppe 25 eingeordnet (Inhibitor des Elektrontransports des Komplex II des Mitochondriums / stört den Zellenatmung-Metabolismus).

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben