Agricultural Solutions
Landwirtschaft

Revytrex® & Comet®

Die revylutionäre Komplettlösung für jede Situation

Vorteile

  • Zuverlässige Bekämpfung von allen Getreidekrankheiten
  • Sicher gegen Septoria-Blattdürre, inkl. resistente Stämme
  • Flexibel einsetzbar auch in kurativen Situationen und bei Starkbefall
  • Dauerhafte Wirkung auch bei kritischer Witterung

Anwendungsempfehlung

Details

Name Revytrex® & Comet®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Wirkstoffe 66 g/l Mefentrifluconazol (Revysol®), 66 g/l Fluxapyroxad (Xemium®), 200 g/l Pyraclostrobin (F 500®)

Mit Revytrex®, dem ersten Kombinationsprodukt mit dem neuen Wirkstoff Revysol® (Mefentrifluconazol) aus der Wirkstoffklasse der Azole und Xemium® (Fluxapyroxad), aus der Klasse der SDHI-Fungizide, werden alle wichtigen pilzlichen Schaderreger in Getreide sicher kontrolliert. Durch die einzigartig bewegliche Molekülstruktur ist Revysol® auch bei Pilz-Stämmen hochwirksam, die durch Mutation ihre Sensitivität gegenüber anderen fungiziden Wirkstoffen verloren haben. In Kombination mit einer optimal auf den Wirkstoff abgestimmten Formulierung bietet Revytrex® eine hervorragende kurative Wirkung auch bei bereits erfolgten Infektionen. Die schnelle Aufnahme ins Blattinnere gewährleistet eine sofortige Wirkung und schützt zudem sicher vor Verlusten durch Witterungseinflüsse wie Regen und Sonneneinstrahlung. Im Blatt wird Revysol® aus einem Wirkstoff-Reservoir langsam in den Saftstrom der Pflanzen nach oben abgeben und schützt somit über einen langen Zeitraum auch die Bereiche, die bei der Anwendung nicht erfasst wurden. Xemium® gewährleistet durch einen weiteren Wirkmechanismus breiteste Wirkung mit höchsten Wirkungsgraden und bietet aufgrund des Wirkstoffdepots auf dem Blatt eine sehr gute Dauerleistung. Die Kombination von Revytrex® mit Comet®, dem Wirkstoff F 500® (Pyraclostrobin) aus der Klasse der QoI-Fungizide, sichert die die Bekämpfung wichtiger Krankheiten ab und erreicht höchste Breitenwirkung. Zudem zeigt Comet® physiologisch positive Wirkungen auf die Pflanzenentwicklung (z.B. Halmstabilität und bei unspezifischen Blattflecken).

Revytrex® & Comet® setzt neue Maßstäbe bei der Bekämpfung von pilzlichen Krankheiten in Getreide, insbesondere bei der Septoria-Blattdürre, Rost-Krankheiten, Netzfleckenkrankheit, der Ramularia-Blattdürre, reduziert Trockenstress, verbessert die Halmstabilität und mindert unspezifische Blattflecken (PLS). Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden.

Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist unbedingt einzuhalten.

Revytrex® & Comet® ist nach bisherigen Erfahrungen in den empfohlenen Aufwandmengen gut verträglich.

Revytrex® & Comet® ist mischbar mit Herbiziden, z.B. Biathlon® 4D, mit Insektiziden, mit Wachstumsreglern, z.B. Medax® Top und Prodax®.

Bei Mischungen mit ethephonhaltigen Wachstumsreglern unbedingt die Gebrauchsanweisung dieser Produkte beachten. Diese Wachstumsregler immer zuletzt zur Spritzflüssigkeit zugeben!

Mischungen mit Blattdüngern (Markenqualität) sind in aller Regel möglich. Aufgrund der Vielzahl der Blattdünger-Produkte kann keine Haftung bezüglich der Verträglichkeit und Mischbarkeit übernommen werden.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Gerste

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattflecken, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Blattfleckenkrankheit, Getreide Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Minderung nichtparasitärer Blattflecken Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Netzfleckenkrankheit, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Zwergrost, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattfleckenkrankheit, Getreide Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Braunrost, Roggen Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Roggen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Braunrost, Getreide Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Triticale ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Septoria Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattdürre, DTR Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Blattdürre, Weizen Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Braunrost, Getreide Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Gelbrost Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Name Revytrex® & Comet®
Formulierung Emulsionskonzentrat (EC)
Wirkstoffe 66 g/l Mefentrifluconazol (Revysol®), 66 g/l Fluxapyroxad (Xemium®), 200 g/l Pyraclostrobin (F 500®)

Mit Revytrex®, dem ersten Kombinationsprodukt mit dem neuen Wirkstoff Revysol® (Mefentrifluconazol) aus der Wirkstoffklasse der Azole und Xemium® (Fluxapyroxad), aus der Klasse der SDHI-Fungizide, werden alle wichtigen pilzlichen Schaderreger in Getreide sicher kontrolliert. Durch die einzigartig bewegliche Molekülstruktur ist Revysol® auch bei Pilz-Stämmen hochwirksam, die durch Mutation ihre Sensitivität gegenüber anderen fungiziden Wirkstoffen verloren haben. In Kombination mit einer optimal auf den Wirkstoff abgestimmten Formulierung bietet Revytrex® eine hervorragende kurative Wirkung auch bei bereits erfolgten Infektionen. Die schnelle Aufnahme ins Blattinnere gewährleistet eine sofortige Wirkung und schützt zudem sicher vor Verlusten durch Witterungseinflüsse wie Regen und Sonneneinstrahlung. Im Blatt wird Revysol® aus einem Wirkstoff-Reservoir langsam in den Saftstrom der Pflanzen nach oben abgeben und schützt somit über einen langen Zeitraum auch die Bereiche, die bei der Anwendung nicht erfasst wurden. Xemium® gewährleistet durch einen weiteren Wirkmechanismus breiteste Wirkung mit höchsten Wirkungsgraden und bietet aufgrund des Wirkstoffdepots auf dem Blatt eine sehr gute Dauerleistung. Die Kombination von Revytrex® mit Comet®, dem Wirkstoff F 500® (Pyraclostrobin) aus der Klasse der QoI-Fungizide, sichert die die Bekämpfung wichtiger Krankheiten ab und erreicht höchste Breitenwirkung. Zudem zeigt Comet® physiologisch positive Wirkungen auf die Pflanzenentwicklung (z.B. Halmstabilität und bei unspezifischen Blattflecken).

Revytrex® & Comet® setzt neue Maßstäbe bei der Bekämpfung von pilzlichen Krankheiten in Getreide, insbesondere bei der Septoria-Blattdürre, Rost-Krankheiten, Netzfleckenkrankheit, der Ramularia-Blattdürre, reduziert Trockenstress, verbessert die Halmstabilität und mindert unspezifische Blattflecken (PLS). Bei vielen Fungiziden besteht generell das Risiko des Auftretens von wirkstoffresistenten Pilzstämmen. Deshalb kann unter besonders ungünstigen Bedingungen eine Veränderung in der Wirksamkeit des Mittels nicht ausgeschlossen werden.

Die von BASF empfohlene Aufwandmenge ist unbedingt einzuhalten.

Revytrex® & Comet® ist nach bisherigen Erfahrungen in den empfohlenen Aufwandmengen gut verträglich.

Revytrex® & Comet® ist mischbar mit Herbiziden, z.B. Biathlon® 4D, mit Insektiziden, mit Wachstumsreglern, z.B. Medax® Top und Prodax®.

Bei Mischungen mit ethephonhaltigen Wachstumsreglern unbedingt die Gebrauchsanweisung dieser Produkte beachten. Diese Wachstumsregler immer zuletzt zur Spritzflüssigkeit zugeben!

Mischungen mit Blattdüngern (Markenqualität) sind in aller Regel möglich. Aufgrund der Vielzahl der Blattdünger-Produkte kann keine Haftung bezüglich der Verträglichkeit und Mischbarkeit übernommen werden.

In Tankmischungen sind die von der Zulassungsbehörde festgesetzten und genehmigten Anwendungsgebiete und Anwendungsbestimmungen für den Mischpartner einzuhalten.

Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattflecken, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Blattfleckenkrankheit, Getreide Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Minderung nichtparasitärer Blattflecken Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Netzfleckenkrankheit, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Zwergrost, Gerste Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattfleckenkrankheit, Getreide Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Braunrost, Roggen Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Roggen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Braunrost, Getreide Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Triticale ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Septoria Revytrex 1,1 l/ha + Comet 0,35 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Schaderreger Zugelassene Aufwandmenge Zeitpunkt der Anwendung Anzahl der Anwendungen
Blattdürre, DTR Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Blattdürre, Weizen Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Braunrost, Getreide Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.
Gelbrost Revytrex 1,50 l/ha + Comet 0,5 l/ha in 100 - 300 l Wasser/ha

Bitte beachten Sie die Gebrauchshinweise.
Die Anwendung erfolgt ab Frühjahr bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 30 bis BBCH 61.
Zur Bekämpfung von Spätbefall durch Braunrost in Weizen ist die Behandlung bis BBCH 69 möglich.

Tools

Warum Revytrex® & Comet®?

Revytrex® & Comet® setzt neue Maßstäbe bei der Bekämpfung von pilzlichen Krankheiten in Getreide, insbesondere bei der Septoria-Blattdürre, Rost-Krankheiten, Netzfleckenkrankheit und der Ramularia-Blattdürre. Durch das ausgewogene Verhältnis der drei unterschiedlichen Wirkstoffe, gewährleistet Revytrex® & Comet® einen flexiblen und zuverlässigen Schutz der ertragsrelevanten oberen Blattetagen in Weizen und Gerste.

Wirkungsweise von Revytrex® & Comet®

Unsere Services

Digitale Produktempfehlung

Digitale Produktempfehlung

Erhalten Sie mit dem AgSolutions Finder von BASF eine spezifische Produktempfehlung für Ihre individuelle Anbausituation.

Regionalberatung

Regionalberatung

Direkte Beratung mit regionalen Empfehlungen für Ihre Kulturen von Ihrem Berater vor Ort.

Auch per WhatsApp!

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Der digitale Pflanzenbau-Assistent

Die neue und kostenlose AgAssist-App von BASF unterstützt Sie optimal im Verlauf der Pflanzenbausaison.

Oben